Skip to content

Relaunch einer Verkehrsverbund-Plattform

Herausforderung:

Ein Verkehrsverbund möchte seinen Kundinnen und Kunden einen geräteübergreifend schnellen, übersichtlichen und barrierefreien Zugang zu den Inhalten ermöglichen. Auf Basis der bisherigen Nutzung soll die Informationsarchitektur überarbeitet werden. Neue Services sind geplant, z.B. ein Tool zum Erstellen individueller Fahrpläne.

Verschiedene Schnittstellen und Dienstleistungen von und zu Dritten müssen integriert werden.

Umsetzung:

Tool-Selection: Eine Gegenüberstellung und Bewertung verschiedener aktueller technischer Branchenstandards ermöglicht die Entscheidung über die grundsätzliche Art des Entwicklungsansatzes, potentieller Frameworks und des Hostings. Themen wie DDoS-Schutz, Zertifikatsmanagement und Datensicherungen werden berücksichtigt.

Kinetiqa entwickelt gemeinsam mit dem Kunden in mehreren Strategie-Gesprächen und Workshops eine neue Informationsarchitektur, bei der die vorhandene Navigation vereinfacht und bestehende Inhalte überarbeitet werden. Dabei werden die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen und Anwender mithilfe vom Kunden definierter Personas berücksichtigt.

Die grafische Gestaltung der Website erfolgt in mehreren Schritten und berücksichtigt die Erkenntnisse der Informationsarchitektur. In enger Abstimmung mit der Marketing- und Design-Leitung ist sichergestellt, dass das Corporate-Design und die Farbwelt über Print, Web und App einheitlich bleiben.

Auf Basis der neuesten Version des Content-Management-Systems Open2C erfolgt die Umsetzung der Design-Komponenten, des übergreifenden Themes und verschiedener PHP- und Javascript-Erweiterungen. Als Build- und Deployment-Tools kommen u.a. Vite, Docker und Ansible zum Einsatz.

An den Anfang scrollen
Suche