skip to Main Content
Menü

Webanalyse

Messen Sie den Erfolg oder Misserfolg Ihres Webprojekts mit einem Webanalyse-Werkzeug? Nein? Dann lesen Sie unbedingt weiter!

Ohne Webanalyse verschenken Sie einen der größten Vorteile Ihres Webauftritts!

Jede Besucherin und jeder Besucher liefert Ihnen wertvolle Hinweise, welches Ihrer Angebote relevant ist. Mit jedem Klick, mit jeder Minute, mit jedem wiederkehrenden Besuch.

Überlegen Sie: Treffen Sie Entscheidungen aus dem Bauch heraus, weil Sie keine Zahlen haben? Argumentieren die Mitglieder Ihres Gremiums mit ihrer „Erfahrung“ („Das macht man heute so.“) oder ihren „Mitbewerbern“ („Die bei XY setzen ganz viele Bilder ein.“)?

Wäre es nicht sinnvoller, die tatsächlichen Vorgänge auf den Seiten Ihres Webprojekts zu messen und fundierte Entscheidungen zu treffen?

Dröge Zahlen? Das war gestern!

Wir sind uns bestimmt einig: Es gibt schönere Dinge, als endlose Listen mit Zahlen über Zahlen. Was wir stattdessen wollen, sind aussagekräftige Kennzahlen und Diagramme, auf deren Basis wir Entscheidungen treffen können.

Genau das leisten viele der besseren Webanalyse-Werkzeuge. Passend auf Ihre Branche, Ihre Fragestellungen und Ihr individuelles Webprojekt werden nur die für Sie relevanten Ergebnisse übersichtlich zusammengefasst und automatisch als Berichte per E-Mail an Sie geschickt.

Interaktive Diagramme machen die Bewegungen der Besucher erfahrbar. Statistiken, die visuell in die tatsächlichen Webseiten eingebettet werden, geben ein besseres Verständnis über die tatsächliche Nutzung. Oder Sie beobachten in Echtzeit, wofür sich die Besucher gerade interessieren.

auszug-aus-google-analytics
Beispiel: Echtzeit-Ansicht von Google Analytics

Webanalyse hat Einsparpotentiale

Die Pflege eines Webprojekts kostet Zeit, Geld und Ressourcen. Die Produktion der Inhalte ist mit unterschiedlichen Kosten verbunden.

Sie profitieren gleich mehrfach, wenn Sie analysieren

  • was Ihre Besucher und Kunden am meisten interessiert,
  • wo Sie sich Zeit und Aufwand sparen können,
  • ob Ihre kritischen Informationsangebote die Aufmerksamkeit bekommen, die notwendig ist, und
  • ob Ihre Investition in teure Werbekampagnen auch zu Aufmerksamkeit, Besuchen und Umsätzen führt.

Sie sparen Geld, Zeit und ergebnislose Diskussionen.

Das Streiten hat ein Ende

Holen Sie sich so unentbehrliche Zahlen und Fakten wie:

  • die Anzahl der Besucher, genauer: der neuen und wiederkehrenden Besucher,
  • die Besuchszeit, -dauer und häufigkeit,
  • die Gewichtung von mobilen zu nicht-mobilen Zugriffen,
  • den Umsatz pro Kunde,
  • die wichtigsten und unwichtigsten Inhalten,
  • die Situationen, in denen die Besucher einen Verkaufsprozess abbrechen,
  • die Suchbegriffe, mit denen Ihre Inhalte gefunden werden,
  • die erfolgreichen Werbekampagnen.

Wechseln Sie vom Blindflugmodus in den Entscheidungsmodus und argumentieren Sie mit Zahlen und Fakten! Probieren Sie neue Konzepte und Ideen aus, die Sie ab sofort mit Webanalyse begleiten und entsprechend optimieren!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin!

0941 - 569 593 70

Ihr Ansprechpartner: Bernd Eidenschink

Back To Top